Zank und Streit
ums Kind

Grenzen überwinden

Zentrale Anlaufstelle für grenzüberschreitende Kindschaftskonflikte

ZAnK - Zentrale Anlaufstelle für grenzüberschreitende Kindschaftskonflikte

"Auf Teneriffa aufgegriffen - Höhlenkinder sind aus Lohmar"

17.04.2014

Kinderschutz endet nicht an Staatsgrenzen. Immer wieder sind Kinder in Lebenslagen, in denen entschieden werden muß, wo und wie ihnen am besten geholfen werden kann. Die "Höhlenkinder von Lohmar" sind nur ein Beispiel von vielen. Der Internationale Sozialdienst ist in Fällen dieser Art ein wichtiger Arbeitspartner. Er holt Informationen ein, leitet sie weiter und koordiniert Hilfen zwischen verschiedensten Beteiligten (Jugendämter, Botschaften, etc).

Die Mädchen, die die spanische Polizei in einer Höhle auf Teneriffa aufgegriffen hat, stammen aus Lohmar. Die sieben und zehn Jahre alten Mädchen sollen in der Höhle im Süden Teneriffas etwa zwei Monate lang von einem Mann betreut worden sein, in dessen Obhut die Mutter die Kinder gegeben hatte. 

Quelle: Axel Vogel, General-Anzeiger

Bitte folgen Sie diesem Link zum Artikel:

 

 

Aktuelles

 

Der ISD/ZAnK in den Medien

 
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
 
 
ZAnK beim ISD Internationalen Sozialdienst

Deutscher Verein Arbeitsfeld I im Deutschen Verein

Copyright © 2011 ff. Internationaler Sozialdienst ISD. All Rights Reserved. Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss