Die Rolle des Jugendamtes im Verfahren vor dem Familiengericht

Wenn ein Elternteil die alleinige elterliche Sorge beantragt oder eine gerichtliche Regelung des Umgangs mit dem Kind möchte, muss der Richter das Jugendamt informieren und anhören, wie es die Lage einschätzt. Ein Mitarbeiter/ eine Mitarbeiterin des Jugendamtes nimmt dann zur Situation und zum sozialen Umfeld des Kindes Stellung und gibt Empfehlungen für eine Regelung im Sinne des Kindeswohls. Dazu führt er oder sie Gespräche mit den Eltern und besucht diese zu Hause. Manchmal sprechen die Mitarbeiter auch mit den Kindern. Diese Information ist wichtig für die Entscheidung des Richters.

Das Jugendamt hat somit auch im gerichtlichen Verfahren eine beratende und unterstützende Funktion. In seinem Bericht kann es Hilfeleistungen und Unterstützungsmöglichkeiten sowohl für die Kinder und Jugendlichen als auch für die Eltern anbieten.


Hilfe von Jule
 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen